Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #77 -Digitalpakt: Kritik an der alten Vernunft

http://m.spiegel.de/thema/sascha_lobo_podcast/

https://soundcloud.com/user-728223693/digitalpakt-kritik-an-der-alten-vernunft

Werbeanzeigen

Geheimdienste lesen nicht mal Zeitung

http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-1064508.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=
25.11.2015
Ausweitung der Überwachung
Eine Kolumne von Sascha Lobo

 

Soldaten in Brüssel: Mehr Sicherheit durch mehr Sicherheitskräfte?

Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris hat schon vor Monaten in einem Interview verraten, wo er ist und was er plant. Trotzdem wird jetzt wieder mehr Überwachung gefordert. Ein Beispiel für einen fatalen Trend.
Der Kampfjet der Armee eines autoritären, antiliberalen Nationalisten wird abgeschossen von der Armee eines autoritären, halbislamistischen Verschwörungstheoretikers, was soll schon schiefgehen? Der Halbislamist ist ja auch Teil der Nato, womit eine bündnisflächige Eskalation zumindest in den Bereich der Möglichkeit rückt. Außer, wenn jetzt die entscheidenden Kräfte besonnen und rational reagieren – hier kann die Sorge eskalieren.

Von allen politischen Entwicklungen der letzten Jahre verstört mich am meisten die Renaissance der völligen Irrationalität in Politik und Öffentlichkeit. Man könnte entgegnen, dass Irrationalität schon immer ein entscheidendes Element der Gesellschaft war und hätte wohl recht. Aber etwas hat sich verändert, potenziert. Ein Irrationalist wie Donald Trump etwa – dessen Kommunikation schlicht nichts mehr mit der Realität zu tun hat – hätte vor zwanzig Jahren nicht als politisch-mediale Figur existieren können. Dass er heute da ist, hängt auch mit der netzbasierten Medienöffentlichkeit zusammen und ihrer großen Empfänglichkeit für die noch beklopptesten Erzählungen.
Die Irrationalität des 21. Jahrhunderts wickelt sich ein ins Gewand der Vernunft, sie kommt als gefühlte Rationalität daher: als Scheinrationalität. Weiterlesen Geheimdienste lesen nicht mal Zeitung