Lübcke-Mord: Tatverdächtiger unterstützte AfD

Stand: 21.01.2020 19:32 Uhr

von Julian Feldmann, Nino Seidel

Der Hauptverdächtige im Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hatte offenbar engere Verbindungen zur AfD als bisher bekannt. Nach Informationen von Panorama 3 soll der Rechtsextremist Stephan E. die AfD im hessischen Landtagswahlkampf 2018 unterstützt haben.

So soll E. unter anderem Wahlplakate aufgehängt und mehrerer Treffen der Partei in Nordhessen besucht haben. Das gaben AfD-Mitglieder gegenüber der Polizei an, wie NDR Recherchen ergaben. Bisher waren lediglich eine Spende an die Partei sowie die Teilnahme an einer AfD-Demonstration in Chemnitz 2018 bekannt.

Stephan E. hängte AfD-Plakate auf und besuchte Parteitreffen: Nach NDR Informationen unterstützte der Verdächtige im Mordfall Lübcke die Partei tatkräftiger als bisher bekannt.

Mordverdächtiger Stephan E. bei AfD-Treffen

Nachdem Weiterlesen Lübcke-Mord: Tatverdächtiger unterstützte AfD

„Mordfall Lübcke – rechter Terror in Deutschland?

„Mordfall Lübcke – rechter Terror in Deutschland? „maybrit illner“ vom 20. Juni 2019 gesehen (https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/mordfall-luebcke-rechter-terror-in-deutschland-sendung-vom-20-juni-2019-100.html).

Video verfügbar bis 20.09.2019
  • Joachim Herrmann, CSU

  • Innenminister Bayern

  •  

  • Janine Wissler
  • Janine Wissler, Die Linke

  • hessische Fraktionsvorsitzende

  •  

  • Olaf Sundermeyer bei Maybrit Illner
  • Olaf Sundermeyer

  • Publizist und Autor

  • Markus Nierth
  • Markus Nierth

  • ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Tröglitz

  •  

  • Stephan J. Kramer
  • Stephan J. Kramer

  • Präsident Verfassungsschutz Thüringen

  •  

  • Sascha Lobo wünscht sich von Facebook mehr Verantwortung.
  • Sascha Lobo