Auschwitz Komitee empört über Putins Äußerung zu „Völkermord“ an Russen

juedische-allgemeine.de

Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R.

5-6 Minuten


Jüdische Allgemeine
Startseite
Jüdische Allgemeine
Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner Foto: picture alliance / ZB

Das Internationale Auschwitz Komitee hat den Angriff Russlands auf die Ukraine verurteilt und dabei insbesondere die Wortwahl zur Begründung der Invasion kritisiert. »Weltweit verfolgen Überlebende des Holocaust und ehemalige Häftlinge der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager die Nachrichten zum Putinschen Überfall auf die Ukraine mit Entsetzen und großem Schmerz«, teilte Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, am Samstag mit.

»Nie hätten sie gedacht, dass nach den Erfahrungen von Auschwitz und den Leiden des 2. Weltkrieges ein russischer Staatsmann Europa in die Finsternis eines Krieges zurücktreiben würde.«

Heubner betonte, mit besonderer Empörung stellten die Überlebenden des Holocaust fest, dass Putin zur Begründung seines Krieges immer wieder die Begriffe »Völkermord« und »Entnazifizierung« heranziehe.

»Sie empfinden dies als eine zynische und tückische Lüge, die nicht nur die Überlebenden des Holocaust sondern auch all die Menschen mißbraucht, die als sowjetische Kriegsgefangene in deutschen Konzentrationslagern gelitten oder als Soldaten der Roten Armee Auschwitz und andere Lager befreit haben.« dpa Essay In der Realität angekommenAus dem Weltbrand seit 1938 lernte Putin: Je brutaler man der freien Welt gegenüber auftritt, desto sicherer der Erfolg von Michael Wolffsohn  05.03.2022 Diplomatie in der Ukraine-Krise Von Jerusalem über Moskau nach Berlin und zurückNach einem Gespräch mit Russlands Präsident Putin traf sich Israels Premier Bennett mit Bundeskanzler Scholz  06.03.2022 Aktualisiert Europäische Union Positives Echo auf EU-Beschluss gegen JudenhassBrüssel will mehr Geld für den Kampf gegen Antisemitismus einsetzen  04.03.2022 Internationales Auschwitz Komitee »Zynische und tückische Lüge«Überfall auf Ukraine löst Abscheu und Entsetzen aus, Holocaust-Überlebende von Erinnerungen und Traumata eingeholt  04.03.2022 Aktualisiert Krieg in der Ukraine KZ-Überlebende nicht bei Befreiungstag in BuchenwaldDas Konzentrationslager wurde am 11. April 1945 befreit  03.03.2022 Einspruch Aus Fehlern gelerntRafael Seligmann begrüßt, dass die Bundesregierung entschieden auf den Krieg Russlands reagiert von Rafael Seligmann  03.03.2022 Ukraine Stimme der FreiheitPräsident Wolodymyr Selenskyj kämpft für sein Land – und für ganz Europa von Eugen El  03.03.2022 Interview »Putin hat sich verzockt«Lettlands Präsident Egils Levits über den Krieg gegen die Ukraine und den Umgang Europas mit Putin von Michael Thaidigsmann, Philipp Peyman Engel  03.03.2022 Aktualisiert Kiew Russische Spezialeinheiten machen Jagd auf SelenskyjPutin setzt tschetschenische Truppen und Söldner der berüchtigten Gruppe Wagner direkt auf den ukrainischen Präsidenten an von Joshua Schultheis  02.03.2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s