MISSION LIFELINE bereit für Luftbrücke

MISSION LIFELINE bereit für Luftbrücke

Dresden/Lesbos, 30.03.2020

Der Verein MISSION LIFELINE erweitert sein Vorhaben, Flüchtlinge aus Griechenland zu evakuieren und plant nun eine Luftbrücke zwischen Lesbos und Berlin. Damit reagiert der Verein aus Dresden auf die Ankündigung des Justizsenators Dirk Behrendt, bis zu 1500 Menschen aus Lesbos zu evakuieren, sollte die Bundesregierung nicht binnen sehr kurzer Zeit für die sofortige Aufnahme entscheiden.

Axel Steier: „Der herannahenden Katastrophe müssen wir jetzt mit aller Kraft begegnen. Es ist deshalb notwendig, dass Staat und Zivilgesellschaft diese Mammutaufgabe gemeinsam schultern. Berlin zeigt sich wieder einmal als Stadt mit Herz!

MISSION LIFELINE hat bereits 55000€ für einen Evakuierungsflug gesammelt. Die nötigen Mittel sind Anfang März innerhalb von vier Tagen zusammengekommen.

Axel Steier: „Wir bauen jetzt eine Luftbrücke mit Hilfe der Zivilgesellschaft, die wir weiter um Spenden bitten. Die Berliner Luftbrücke 1948/1949 rettete den Westteil der Stadt. Nun rettet die vereinte Stadt gemeinsam mit vielen Bürgern in ganz Deutschland die Menschen aus den Elendslagern. Das ist ein wahres Zeichen gelebter Demokratie und Menschlichkeit!“

Der Verein MISSION LIFELINE hat bereits mit einem Flugdienstleister Vertragsverhandlungen geführt und ist in der Lage schnell zu handeln.

Axel Steier: „Wir werden weiter für Flüge sammeln. Jeder Euro und damit jede Maschine wird Leben retten.“

UPDATE: Zweiter Flug finanziert!

Axel Steier, Mitbegründer von Mission Lifeline: „Es geht jetzt darum, die Vorraussetzungen für eine stabile Luftbrücke zu schaffen, damit wir so viele Menschen wie möglich retten können. Dafür sammeln wir weiter Spenden.“

Foto: MISSION LIFELINE

Spenden für die Seenotrettung

Spenden für die Seenotrettung

MISSION LIFELINE finanziert sich ausschließlich aus Spenden, wobei jeder einzelne Euro für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Rettungsmissionen eingesetzt wird. Die Crew und die Lebensretterinnen und -retter arbeiten ehrenamtlich – doch die Ausrüstung kostet Geld: der Unterhalt des Schiffs, der Treibstoff, die Liegegebühren, die Nahrungsmittel für die Geretteten … Jeder einzelne Euro hilft uns dabei, Leben zu retten. Eine Schwimmweste kostet zum Beispiel nur 6 Euro. Jeder noch so kleine Betrag sorgt also dafür, dass wir unsere Aufgabe mit eurer Hilfe weiterführen können. Eure Spende ist steuerlich absetzbar. Gerne stellen wir euch eine Spendenquittung aus. 

Fördermitgliedschaft

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität – auch auf Dauer. Schon mit dem Mindestbeitrag von 10 Euro im Monat könnt ihr als Fördermitglieder dafür sorgen, dass wir unserer Rettungsmissionen langfristig planen und ausreichend vorbereiten können. Euer langer Atem sorgt gleichzeitig dafür, dass MISSION LIFELINE auch spontan auf Krisensituationen reagieren kann.

Den Antrag auf Fördermitgliedschaft gibt es hier zum Download: Antrag [PDF]. Den ausfüllten und unterschriebenen Antrag sendet ihr einfach an uns zurück: Mission Lifeline e.V., Riesaer Str. 32, 01127 Dresden. Vielen Dank!

Direktspende

Ihr könnt unsere Arbeit auch direkt mit einer Spende auf unser Konto unterstützen: 
MISSION LIFELINE e.V.
IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC: GENODEF1DRS
Volksbank Dresden e.G.

Danke für eure Spende!
Eure Spende ist steuerlich absetzbar. Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbescheinigungen ab 200 Euro, auf Wunsch sofort oder einmal im Jahr. Bitte gebt unbedingt eure vollständige Adresse im Verwendungszweck an. Für Spenden unter 200 Euro genügt der Überweisungsbeleg als Nachweis beim Finanzamt (§50 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. b EStDV).
Solltet ihr zwei Monate nach eurer Spende noch keine Spendenquittung erhalten haben, dann kontaktiert uns bitte unter: info@mission-lifeline.de

Ihr könnt eure Spende jederzeit widerrufen. Beachtet bitte, dass Ihr innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, euch den gespendeten Betrag zurückerstatten lassen könnt. Dabei gelten die mit eurem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Anlassbezogene Spenden

Selbstverständlich sind wir auch offen gegenüber innovativen Formen der Spendenzuwendung – zu Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen oder als besonderes Geschenk zu einem besonderen Anlass. Ihr könnt als Unternehmen im Team Spenden für MISSION LIFELINE sammeln oder mit allen Mitarbeitenden gemeinsam entscheiden, dass ihr für einen gewissen Zeitraum – ein Jahr vielleicht – alle Centbeträge der Monatslöhne hinter dem Komma für die Rettungsaktionen zur Verfügung stellt. Wir stehen euch bei der Umsetzung gern zur Seite. Kontakt: info@mission-lifeline.de

Shop

Auch durch den Erwerb eines MISSION-LIFELINE-Merchandise in unserem Shop unterstützt ihr die Rettung von Leben im Mittelmeer.

Bestellen Sie jetzt das Buch “Das Meer der Tränen” von Claus-Peter Reisch!

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse an:  logistik@mission-lifeline.de 
Bitte überweisen Sie dann den Betrag von 24,49€ innerhalb von 10 Werktagen unter Angabe des Verwendungszwecks: Das Meer der Tränen an folgendes Konto: 
MISSION LIFELINE e.V.
IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC: GENODEF1DRS
Volksbank Dresden e.G.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s