Die alte Ordnung zerbricht

Die alte Ordnung zerbricht

Illustration: Ira Bolsinger für der Freitag

Ökologischer Umbau oder Festhalten an veralteten Modellen in Wirtschaft und Gesellschaft? Entlang dieser Fragestellung werden alle Parteien sich zukünftig ausrichten müssen

Wer wird nach dem Rücktritt Annegret Kramp-Karrenbauers Kanzlerkandidat der Union, Friedrich Merz, Armin Laschet oder Markus Söder? Wird die SPD nun „linker“? Soll die Linkspartei für oder gegen mehr Migration sein? Sind die Grünen schon Volkspartei? Viel Raum füllen diese politischen Debatten seit einigen Jahren. Neue kommen hinzu: Driften die ostdeutschen Landesverbände der CDU in Richtung AfD ab? Was kann die Berliner CDU-Führung dagegen tun? Sind die Vorgänge in Thüringen der Auftakt zu einer offenen Annäherung – in ganz Deutschland?

Der Raum der erstgenannten Debatten war riesig, er wurde nur ungenügend erkundet. Denn jede Partei stand nur für sich unter Beobachtung. Dabei ist ja keine isoliert, jede hat eine Position in der Parteienlandschaft. Man muss sie in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit erfassen. Die letztgenannten Debatten zwingen uns, das endlich ernst zu nehmen. Es spricht einiges dafür, dass wir uns jetzt gerade im Übergang vom alten Parteiensystem, das in Westdeutschland seit dem Zweiten Weltkrieg bestand, zu einem neuen befinden. So ein System pflegt von zwei Leitparteien, die sich bekämpfen – und abwechselnd regieren –, bestimmt zu werden. Politisch charakterisieren kann man es durch das, was die Weiterlesen Die alte Ordnung zerbricht

Die alte Ordnung zerbricht

Die alte Ordnung zerbricht

Illustration: Ira Bolsinger für der Freitag

Ökologischer Umbau oder Festhalten an veralteten Modellen in Wirtschaft und Gesellschaft? Entlang dieser Fragestellung werden alle Parteien sich zukünftig ausrichten müssen

Wer wird nach dem Rücktritt Annegret Kramp-Karrenbauers Kanzlerkandidat der Union, Friedrich Merz, Armin Laschet oder Markus Söder? Wird die SPD nun „linker“? Soll die Linkspartei für oder gegen mehr Migration sein? Sind die Grünen schon Volkspartei? Viel Raum füllen diese politischen Debatten seit einigen Jahren. Neue kommen hinzu: Driften die ostdeutschen Landesverbände der CDU in Richtung AfD ab? Was kann die Berliner CDU-Führung dagegen tun? Sind die Vorgänge in Thüringen der Auftakt zu einer offenen Annäherung – in ganz Deutschland?

Der Raum der erstgenannten Debatten war riesig, er wurde nur ungenügend erkundet. Denn jede Partei stand nur für sich unter Beobachtung. Dabei ist ja keine isoliert, jede hat eine Position in der Parteienlandschaft. Man muss sie in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit erfassen. Die letztgenannten Debatten zwingen uns, das endlich ernst zu nehmen. Es spricht einiges dafür, dass wir uns jetzt gerade im Übergang vom alten Parteiensystem, das in Westdeutschland seit dem Zweiten Weltkrieg bestand, zu einem neuen befinden. So ein System pflegt von zwei Leitparteien, die sich bekämpfen – und abwechselnd regieren –, bestimmt zu werden. Politisch charakterisieren kann man es durch das, was die Weiterlesen Die alte Ordnung zerbricht