Kommunikationssystem: Spitzel nannte sich „Bestatter“

Verfassungsschutz bestätigt: Dalek betrieb Plattform für Rechtsextreme –21.12.2018 06:21 Uhr

NÜRNBERG – Einer der schillerndsten Mitarbeiter des Verfassungsschutzes ist Kai Dalek, Jahrgang 1964, der in den 1990er Jahren für das bayerische Landesamt gearbeitet hat. Seine eigentliche Rolle ist bis heute ungeklärt. Nun bestätigte der Verfassungsschutz, dass Dalek zusätzlich ein Kommunikationssystem für Rechtsextreme betrieben hat.

So sah die Kommunikationsplattform

So sah die Kommunikationsplattform „Thule-Netz“ der Rechten aus. © Foto: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG

Dalek kam sehr schnell in „Führungspositionen“ innerhalb der rechtsextremen fränkischen Szene und stellte enge Verbindungen zum gewaltbereiten Thüringer Heimatschutz (THS) um den Neonazi Tino Brandt her.

Dalek selbst bestätigte Weiterlesen Kommunikationssystem: Spitzel nannte sich „Bestatter“

Werbeanzeigen