Was TTIP, TISA und CETA mit der nächsten Finanzkrise zu tun haben

http://blog.campact.de/2015/04/was-ttip-tisa-und-ceta-mit-der-naechsten-finanzkrise-zu-tun-haben/?utm_source=post-facebook&utm_medium=social&utm_term=was+ttip+tisa+und+ceta+mit+der+naechsten+finanzkrise+zu+tun+haben&utm_content=blog&utm_campaign=%2Fttip-ebi
16. April 2015 · von Suleika Reiners 

7733 mal gelesen · 10 Kommentare · Artikel kommentieren
Die Handelsabkommen TTIP, TISA und CETA haben einiges gemeinsam: Sie sind ein Angriff auf Demokratie, Verbraucherschutzrechte, Umweltschutz und den Sozialstaat. Doch ein Bereich wurde bisher wenig beleuchtet: die Auswirkungen auf Maßnahmen zur Verhinderung künftiger Finanzkrisen. Diese 5 Punkte erklären, warum wichtige Reformen auf dem Spiel stehen – und was Du dagegen machen kannst.
Animiertes Bild: Was haben TTIP, TISA und CETA gemeinsam? Finanzkrise!
Finanzdienste sind ein zentraler Bestandteil der geplanten Handelsabkommen TTIP, TISA und CETA. Notwendige Finanzmarktreformen werden in diesen Abkommen als Handelshemmnis gesehen. Dabei wächst die Gefahr weiterer Finanzkrisen doppelt: zum einen, weil wirksame Krisenprävention verhindert wird, zum anderen, weil Risiken mit der Verflechtung des Finanzhandels zunehmen.
# 1 Finanz-TÜV – eine gute Idee ist in Gefahr
Die SPD will, „dass in Europa alle Finanzprodukte von einem öffentlichen Finanz-TÜV geprüft werden, bevor sie auf den Markt gelangen.“ So steht es im Europawahlprogramm. Eine gute Idee, denn viele Finanzprodukte bringen keinen realen Nutzen. Weiterlesen Was TTIP, TISA und CETA mit der nächsten Finanzkrise zu tun haben

Time for Change Yanis Varoufakis

Quelle: http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/time-for-change/978-3-446-44524-6/

  

Gegen eine Ökonomie der Unterdrückung: Varoufakis erklärt die Wirtschaft so, wie er sie sieht und dass jeder sie versteht
In „Time for Change“ entfaltet Yanis Varoufakis die Grundlagen seines Denkens – indem er seiner Tochter in allgemeinverständlicher Sprache die Welt der Wirtschaft erklärt. Behutsam, Schritt für Schritt und doch voller Leidenschaft bringt er ihr und uns seine kritische Perspektive auf die europäische Finanzpolitik nahe.