Die Armut, die es nicht mehr gibt

Mal wieder gute Nachrichten aus dem Arbeitsministerium. Ministerin Nahles will der Armut ans Revers. Endlich. Es soll wieder weniger Arme geben. Zur Armutsbekämpfung ist jedes Mittel recht. Jetzt hat man sich mal wieder entschlossen, die Armutsdefinition zu überdenken. Weiterlesen Die Armut, die es nicht mehr gibt

Einfach Geld reinschütten nützt nicht

Der US-Starökonom James K. Galbraith über sein neues Buch «The End of Normal» und seine Beratertätigkeit für den griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis und die Syriza-Regierung. 

Interview: Robert Misik

«Für Griechenland ist das Beste, Zeit zu gewinnen», sagt Ökonom James K. Galbraith.

WOZ: James Galbraith, Sie waren unmittelbar nach dem Wahlsieg von Syriza in Athen. Wie war die Stimmung?
James K. Galbraith: Sie war unbeschreiblich. Es herrschte plötzlich ein Gefühl des Stolzes und der wiedererlangten Würde, und zwar unter ganz normalen Griechen. Sie hatten das bisherige Verhältnis zu Europa als demütigend empfunden, und man spürte, wie das mit einem Mal abfiel. Man spürte auch die Freude, dass man das bisherige Kartell der regierenden Parteien endlich los ist. Weiterlesen Einfach Geld reinschütten nützt nicht

BRANDANSCHLAG IN TRÖGLITZ

05.04.2015

KOMMENTAR BRANDANSCHLAG IN TRÖGLITZ

Die Barbarisierung des Abendlandes 

KOMMENTAR VON MICHAEL BARTSCH

Sachsens-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Innenminister Holger Stahlknecht in Tröglitz. Bild:  dpa

Die brennende Asylbewerberunterkunft in Tröglitz weckt Erinnerungen an die pogromartigen Attacken auf Ausländerunterkünfte in Hoyerswerda und Rostock 1991. Doch anders als damals entlud sich in dieser Karfreitagnacht nicht der Gefühlsstau von der Einheit enttäuschter Ossis gegenüber den noch Schwächeren. Mit der exponentiellen Zunahme von Gewaltdelikten und verbalen Pöbeleien gegen Flüchtlinge und Ausländer gehen gleich mehrere giftige Saaten der vergangenen Jahre auf. Weiterlesen BRANDANSCHLAG IN TRÖGLITZ

Gabriel fordert die Vorratsdatenspeicherung

maerchenstunde_gabriel_vorratsdatenspeicherung_vds_byheight_730pxSigmar Gabriel bekräftigte gestern erneut seine Entschlossenheit, ein „verfassungskonformes Gesetz“ für eine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland vorlegen zu wollen. Als Begründung führt er nun die Morde des National-sozialistische Untergrund (NSU) an.

Gabriel muss wohl eine Wette verloren haben oder jemanden einen sehr großen Gefallen schuldig sein; Anders lässt sich die von ihm vertretene 180°-Wendung der SPD Weiterlesen Gabriel fordert die Vorratsdatenspeicherung

Thriller der Flucht von Edward Snowden

Es ist eine David-gegen-Goliath-Geschichte, an deren Ende sich Edward Snowden ins Moskauer Exil rettet und die Supermacht USA blamiert ist. Die USA hatten ein Flugzeug illegal zur Landung gezwungen und alle diplomatischen Register gezogen. Und das FBI war nicht davor zurückgeschreckt, Snowdens Vater für seine Zwecke einzuspannen zu wollen. Ein Film von John Goetz und Poul-Erik Heilbuth.
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die_story/videojagdaufsnowdenwiederstaatsfeinddieusablamierte102.html